Mit Kindern ins Theater

Kindertheater ist ein Spaß für die ganze Familie, ein echtes Erlebnis für die Kleinen, aber auch etwas, was die Kids lernen müssen.

Theater ist live. Damit alleine hebt es sich schon von einem Film im Fernsehen deutlich ab. Während die meisten Kids das vor dem Besuch im Theater mitgeteilt bekommen und eifriWith children to the theaterg mit dem Kopf nicken, verstehen nur die wenigsten wie groß der Unterschied wirklich ist. Auf der einen Seite tauchen die Kids viel intensiver in das Geschehen ein als in das auf der Mattscheibe oder auf der Kinoleinwand möglich wäre, zum anderen werden sie aber auch in punkto Disziplin und Konzentration viel mehr gefordert. Man kann im Theater nicht einfach wie auf dem Sofa mit einer Tüte Chips zuhause rumlümmeln und auf „Pause“ drücken, wenn man auf das Klo muss.

Kinder sind ein schwer zu überzeugendes Publikum

Die meisten für Kinder geschriebenen Theaterstücke sind sich sehr wohl dem besonderen Publikum bewusst. Viele Schauspieler sind auch der Meinung, dass Kinder viel kritischer als Erwachsene sind. Dies fängt schon damit an, dass viele Kinder die Geschichte der Aufführung aus Filmen oder Büchern kennen. Im Theater schauen die Figuren natürlich ganz anders aus. Dies kann beim Einen oder Anderen dann schnell zur Enttäuschung führen. Wenn die Stimme dann auch anders ist, fällt es den Schauspielern schwer die Kids wieder auf ihre Seite zu bringen.

Um dies zu schaffen wird vor allem eine Methode eingesetzt, welche es beim Erwachsentheater eigentlich gar nicht gibt. Die Interaktion mit dem Publikum. Dies kann daraus bestehen, dass die Kids dabei helfen den Schurken zu überführen. In anderen Stücken wird zusammen gesungen und musiziert. Oftmals sind die Bühnenfiguren schon während der Einlassphase, spätestens aber in der Pause und nach Aufführungsende im Foyer des Theaters um Autogramme zu schreiben oder für ein paar Schnappschüsse zu posieren.

Eines ist jedoch gewiss: Mit Kindern ins Theater zu gehen ist immer spannend, denn irgendetwas Unvorhergesehenes geschieht immer.