Konzerthallen an Hochschulen für Musik und Theater

Es liegt an der Theater–Infrastruktur in Deutschland, dass es an keiner deutschen Hochschule für Musik und Theater kein großes Theater im klassischen Sinn gibt. Die meisten Säle oder Aulen sind multifunktional einsetzbar. Als Beispiel wollen wir das Symphonieorchester der Universität Regensburg nennen.

Die engagierten Jungmusiker treten unter der Leitung von Graham Buckland, dem Musikdirektor der Universität zwischen drei und fünf Mal je Semester im Audi Max der Universität Regensburg auf. Von der Universitätsleitung ist das Orchester beauftragt worden, das Studium als Lehrveranstaltung für alle eingeschriebenen Studenten der Uni in Regensburg zu ergänzen. Die Konzerte sind aber auch für die Allgemeinheit zugänglich. Die Ticketpreise sind hierbei auf einem niedrigen Niveau.

Dies steht ganz im Gegensatz zuConcert halls in collegesm Orchester. Über Jahre hinweg sammelten die Regensburger Studenten mit ihren teils ungezwungenen Interpretationen von klassischer Musik, aber auch modernen Filmhits, kräftig Bonuspunkte bei den Kritikern und begeistern das Regensburger Publikum. Mittlerweile geht das Symphonieorchester der Universität Regensburg sogar auf kurze Gastspielreisen in andere Städte quer durch ganz Deutschland.

Eine der Hochschulen mit einem gut ausgestatteten Konzertsaal ist die Hochschule für Musik und Theater in München. Der Große Konzertsaal wird regelmäßig für klassische Konzerte benutzt und bietet bis zu 450 Zuschauern Platz.

Eine der wenigen Hochschulen für Musik und Theater welche ein eigenständiges vollständiges Theater aufweisen kann, ist die Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Das Theater der Hochschule, welches den Namen Forum trägt, bietet je nach Veranstaltung, zwischen 250 und 450 Besuchern Platz. Neben den Auftritten der Studenten der Hochschule gibt es im Forum auch externe Veranstaltungen mit internationalen und nationalen Ensembles und Künstlern, sowie Musikveranstaltungen aller Art.

Die Hamburger Hochschule für Musik und Theater ist im Übrigen eine Talentschmiede. Viele Musiker, die heute in national und international bekannten Orchestern spielen oder auf bekannten Bühnen überall auf der Welt ihr Können darbieten, haben ihr Handwerk in Hamburg gelernt.